Coming up......

Leider keine Einträge vorhanden!
< Drei Viertel gut mitgehalten
24.08.2017 20:26 Alter: 58 days
Kategorie: Herren
Von: Lukas Huber

Letztes Heimspiel der Saison

Die Golden Dragons empfangen zum letzten Heimspiel der aktuellen GFL 2-Saison die Wildcats aus Kirchdorf am Inn. Während die Gäste noch im Rennen um die Tabellenspitze sind, haben die MTV-Footballer am letzten Spieltag in Ravensburg die letzten Chancen auf die Meisterschaft in der GFL 2 verspielt. Trotzdem will das Team von Head Coach Michael Anderl die Saison positiv beenden.


 

„Auch wenn nach oben hin nicht mehr viel geht, wollen wir natürlich weiter guten Football spielen und treten auch in den letzten beiden Saisonspielen an, um zu gewinnen. Kirchdorf wird noch mal ein harter Prüfstein für uns. Neben einem sehr guten deutschen Kader, haben die Wildcats immer ein sehr gutes Händchen bei der Auswahl ihrer Imports.“, so Anderl vor der Partie am kommenden Samstag und spielt damit vor allem auf das Duo Clark-Mangum an. US-Quarterback Jadrian Clark führt die GFL 2 in geworfenen Yards an, während sein Lieblingsreceiver, Landsmann Madison Mangum, sowohl in Receiving Yards, als auch bei den Passfängen ligaweite Spitze ist. Außerdem sorgt letzterer auch für die meisten Punkte in dieser Saison. Im Laufe der Saison konnten die Kirchdorfer einen weiteren hochkarätigen US-Amerikaner an den Inn locken. Defense Back Fernando Lowery stand bereits im erweiterten Kader der NFL-Teams Denver Broncos und Kansas City Chiefs. In Deutschland angekommen sorgte er sofort für einige Probleme bei gegnerischen Offenses und erzielte in nur vier Spielen bereits fünf Interceptions.

Im Hinspiel lieferten die Gießen Golden Dragons dem Favoriten aus Niederbayern einen harten Kampf. Während die Lahnstädter zur Pause recht deutlich hinten lagen, konnten sie sich im zweiten Durchgang jedoch deutlich steigern und kurz vor Schluss sogar in Führung gehen. Die Wildcats hatten allerdings das letzte Wörtchen und konnten mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr die letzte Führung des Spiels zum 50:43 erzielen. „Wir haben sicherlich das Potential und mit den eigenen Fans im Rücken kann vielleicht die Überraschung klappen.“, ergänzt Anderl, der nur wenige Ausfälle durch verletzte Spieler zu beklagen hat und somit aus dem Vollen schöpfen kann. „Aber wir werden sicher auch einigen Spielern der zweiten Garde, die es sich durch besonderen Trainingsfleiß verdient haben, etwas Spielzeit geben.“

Die Partie am kommenden Samstag, den 26. August, findet wie gewohnt auf dem Kinopolis Field im Gießener Waldstadion statt und beginnt um 16 Uhr. Einlass ins Stadion ist bereits um 15 Uhr.